Montag, 28. März 2011

Analogic im Festsaal Kreuzberg




Morgen darf ich zu meiner großen Freude zu Analogic im Festsaal Kreuzberg - Berlin. Für mich ein wirklich spektakuläres Ereignis. Denn keine Band, außer vielleicht Eric Sumo, verbindet Balkan, Electro, Dub und folklorische Elemente so gut wie Analogic. Das ist auch der Grund, warum sie in regelmäßigen Abständen in meinen Plattentaschen auftauchen und "Farligt Monster" nie aus der Tasche verschwindet. Hier gibt es nun 2 Live Videos plus den aktuellen Stream zur EP zu hören. Das wird FETT!

Stream der eben erschienen EP "A Great Mix" :
Analogik - A great mix by Jenkamusic






WEITERE FACTS:
Bei Analogik mischen sich Hip Hop, Jazz und 70er Jahre Klänge auf unterhaltsamste Weise mit elektronischen Downtempo Beats und verspielten chip-tunes. So verschieden die Musikstile sind, so verschieden ist auch die Instrumentierung. So trifft Analoges auf Digitales, Saxophon auf Synthie, Violine auf Laptop und Akkordeon auf Nintendo-Controller. Klingt abgefahren, ist in Wirklichkeit aber ein erstaunlich groovender Mix zum entspannten Kopfnicken und Tanzen.

Geboren und Aufgewachsen in den 80ern, sind Analogik fest verbunden mit der dänischen Hip-Hop und Street Art Szene, was in ihrer Musik deutlich zu hören ist. Mit einem Sammelsurium von analogen Synthies aus den späten 70ern und frühen 80ern schaffen sie die ausgeklügelten elektronischen Sounds mit dem unverwechselbaren lo-fi Sound von Analogik, aber auch ihr Können an ebenso vielen akustischen Instrumenten und Musikstilen prägen den Klang. So ist es vor allem die Liebe zu Gipsy-Jazz, Polka und Balkan die den Gegenpart zum Elektronischen bilden.


29.03. Berlin - Festsaal Kreuzberg
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr





Keine Kommentare:

Kommentar posten