Montag, 13. April 2009

Cubase 5 auf dem Markt



Mensch. Da hab ich dank der AND1 Basketballvideos fast den Release von Cubase 5 verpasst. Und was für ein Release!

Steinberg hat es geschafft, in den Sample Editor, den ich ja dank seiner Warp Funktion eh schon liebe, das PlugIn Melodyne einzubauen. Heißt, nun kann man die Vocals nicht nur per Warp in Time setzen, sondern in Echtzeit Tonal per Drag and Drop ganz easy anpassen. Vorher ging das nur sehr Mühselig per rechten Mausklick, dann Effekte, dann Pitch Correction und dann alle Einstellungen vornehmen. Nun geht das in einem Fenster, in einem Editor mit zwei Klicks. WOW. Das wurde Zeit, ist eine Revolution und das alleine für mich ein Grund, das Update zu kaufen. HAMMER! Denke, das wir manch Mash-Up und Edit beschleunigen und freue mich auf die ersten Remixe!

Die Automation wurde anscheind auch noch mal mächtig überarbeitet, PlugIns sehen recht fit aus, klingen im Video allerdings so lala... Aber das ist ja kein Geheimnis, das die mitgelieferten Plugs bei Cubase nicht so der Knaller sind. Aber ich gehe davon aus, daß sich Steinberg darüber auch Gedanken gemacht hat. Denn alles, was ich bisher vom Workflow unerträglich fand, wurde in dieser Version anscheind endlich geändert. Fazit: Der Wahnsinn und ich freu mich auf das Testen und ausreizen der Software!

Hier noch die Videos mit einigen Produktinfos und den Tutorials die eine Menge zeigen. YUHUUU...

Videos und Tutorials

Meine Geldbörse wird allerdings weinen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten